Wochenrückblick, der zweite

3 Kommentare

Ein kleiner Einblick in die letzte Woche. Wir haben uns bemüht, wieder etwas mehr frischen Salat und Obst in unsere Ernährung einzuplanen. Da ich diese Woche mit einer schmerzhaften Entzündung im Bett lag, hatte ich viel Zeit, alle Folgen von Secret Eaters anzuschauen (mir ist nach wie vor schleierhaft, wie man 4000 Kalorien am Tag zu sich nehmen kann ohne an einer Essstörung zu leiden) und habe mir vorgenommen, mich wieder mehr mit dem Thema ausgewogene Ernährung auseinanderzusetzen.
Achja – falls ihr wie ich bisher auch auf Vitamin B12 Zusätze verzichtet habt, kann ich euch nur ans Herz legen, noch heute zu bestellen. Mein Körper hätte diese Woche dringend ein paar mehr Blutkörperchen gebraucht.

2013-04-13 17.05.37

2013-04-16 19.45.29

2013-04-17 07.28.44

2013-04-21 00.05.25

2013-04-21 19.50.53

Advertisements

Autor: annagoesvegan

Anna. 23 Jahre. Psychologiestudentin. Seit acht Jahren Vegetarierin. Seit Juli 2012 vegan.

3 Kommentare zu “Wochenrückblick, der zweite

  1. Ich kenne Secret Eater zwar nicht, aber es gibt z. B. eine Stoffwechselerkrankung, die den Umsatz extrem in die Höhe treibt. Die Betroffenen sind spindeldürr und müssen am Tag bis zu 6.000 kcal zu sich nehmen, um nicht noch weiter abzunehmen. Lustig ist das nicht, wenn du jede freie Minute irgendwas Hochkalorisches essen musst. Von den allgemeinen Gerüchten (Essstörung) ganz zu schweigen.
    Ansonsten sind 4.000 kcal mit den „richtigen“ Lebensmitteln schnell erreicht 😉
    Zu deinen Bildern kann ich wie immer nur eins sagen: lecker!

    Liebste Grüße,
    Federchen

    • Hallo Federchen,

      weißt Du, wie die Stoffwechselerkrankung heißt? Ich erinnere mich aber, dass ich mal eine Reportage zu dem Thema gesehen habe.
      Aber klar – eine Krankheit ist noch mal was anderes. Bei Secret Eaters geht es aber um Personen (übergewichtig oder nicht), die von sich sagen, dass sie eigentlich wenig bis normal essen und nicht verstehen, warum sie nicht abnehmen. Und dann wird aufgedeckt, wieviel sie tatsächlich essen und dass sie oftmals gar nicht registrieren, wieviele Kalorien etwas hat beziehungsweise wie oft sie tatsächlich snacken.
      Ich muss sagen, dass ich wirklich keinen so guten Überblick habe, was wieviele Kalorien hat, aber ich kann mir trotz allem nicht vorstellen, dass ich die 4000 Kaloriengrenze erreichen würde. Das hängt aber sicherlich auch damit zusammen, dass ich es nicht gewohnt bin, solche Mengen zu essen. Aber vielleicht bin ich auch nur ein Secret Eater und belüge mich selbst (;

      • Ich kann mich da leider auch nicht mehr dran erinnern, hab das damals auch in einer Doku gesehen. Vermutlich die gleiche wie du 😉
        Ah ok, danke für die Erklärung. Naja, 4.000 kcal an sich ist schon mega viel. Aber mit den entsprechenden Torten, Süßigkeiten, Sahnesaucen, Fettgebratenem, Tonnen Käse auf Aufläufen etc. kann man das schon erreichen – vorausgesetzt man isst auch deutlich mehr davon, da hast du definitiv recht. Ich sag mal, als „normale Portionen Esser“ mit einem Fokus auf gesunde Lebensmittel ist das Erreichen von 4.000 kcal wirklich mehr als schwierig.

        Liebe Grüße 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s