Lieblingsgerichte

7 Kommentare

Gestern hatten Ella und ich unser Vierwöchiges. Einerseits hat sie sich schon super eingelebt und ist aus unserem Leben schon nicht mehr wegzudenken, auf der anderen Seite ist vieles immer noch neu und ungewohnt…

Ich denke immer wieder darüber nach, was ich euch lustiges über Ella erzählen könnte. So viele lustige Geschichten gibt es aber bisher nicht (abgesehen von dem Steinhund, über den sich Ella furchtbar aufgeregt hat). Humor braucht man aber als Hundebesitzer!
Ein kleiner Rückblick: In meiner Jugend habe ich am liebsten schwarz getragen. Kombiniert mit meiner weißen Hündin mit wirklich langem Fell, die praktisch immer gehaart hat, war das eine ungünstige Farbwahl. Mit der Zeit hatte sich aber die ganze Familie daran gewöhnt, dass wir eben immer voller Hundehaare waren und Fusselrollen ihren Zweck nicht erfüllen.
Das ist fünf Jahre her und in dieser Zeit habe ich mich daran gewöhnt und auch großen Wert darauf gelegt, ordentlich auszusehen – sprich Hundehaarfrei und ohne Pfotenabdrücke auf der Hose und Dreckklumpen an den Schuhen. Mit Ella ist der Dreck wieder in mein Leben eingezogen. Auf unserem Boden. Unserem Sofa. Im Treppenhaus. Auf unserer Kleidung. Vor allem auf unserer Kleidung! In den letzten vier Wochen hat es hier nur geregnet und geschneit und die Feldwege waren voller Matsch. Ella ist zusätzlich übermütig über den frisch gedüngten Acker gestürmt. Letzte Woche haben wir sie einmal gebadet – und anschließend eine Stunde lang unser Bad geputzt.
Der wichtigste Faktor im Zusammenhang mit dem Dreck ist die Schleppleine. Wegen ihrem Jagdtrieb können wir Ella ja nicht freilaufen lassen, und dafür gibt es eben Schleppleinen. Im Moment benutzen wir eine 10m Schleppleine, in ein paar Monaten sind wir wahrscheinlich bei der 20m Schleppleine. Der Sinn der Schleppleine ist, dass sie über den Boden schleift und nie gespannt ist. Hund und Frauchen sollen also gar nicht merken, dass da jemand am anderen Ende der Leine ist. Soweit die Theorie. Blöd wird es nur, wenn…
» Ella und ich in verschiedene Richtungen losgehen.
» Man aus Versehen auf die Leine tritt und daraufhin – weil Ella ja weiterläuft – den Boden unter den Füßen verliert.
» Die Schleppleine sich in einem Strauch verhakt und man das nicht rechtzeitig bemerkt.
Ich habe alle drei Varianten mehrfach durchgemacht und bin nicht immer weich gelandet. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber daran, mit schlammverdreckten Klamotten rumzulaufen. Und an die Krümel auf dem Sofa. Und wenn sich Ella quer über uns legt und sich an uns kuschelt, ist es auch gar nicht mehr so schlimm, dass sie dreckige Pfoten hat…

Nach ein paar Tagen auf dem Sofa bin ich auch weitgehend wieder fit. Am Wochenende kam ich auch mal wieder zum Kochen. Freitag gab es eins meiner Lieblingsgerichte, frisches Gemüse mit Woknudeln, Kokosmilch, Zitronengras und Erdnusssoße. Gestern hat sich mein Freund Pancakes gewünscht. Mit Bananenstückchen, Walnüssen und Puderzucker ein Traum!

2013-03-01 07.22.00

2013-03-02 06.41.46
2013-03-02 06.39.55

Advertisements

Autor: annagoesvegan

Anna. 23 Jahre. Psychologiestudentin. Seit acht Jahren Vegetarierin. Seit Juli 2012 vegan.

7 Kommentare zu “Lieblingsgerichte

  1. Liebe Anna,

    schön, dass es dir wieder besser geht!
    Ich habe mich auch sehr über die kleinen Anekdoten gefreut – du hast einen erfrischend amüsanten Schreibstil.

    Dein Essen sieht auch wieder einmal sehr lecker aus. Nach welchem Rezept machst du die Pancakes?

    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute fürs Zusammenleben mit Ella,

    Federchen

  2. Liebes Federchen,

    danke für Deinen Kommentar!
    Das Problem bei meinen Gerichten ist immer, dass ich alles irgendwie zusammenwerfe und dann hoffe, dass das Verhältnis irgendwie stimmt (;
    Aber die groben Zutatenangaben für die Pancakes sind:

    1,5 Tassen Mehl
    2,5 Teelöffel Backpulver
    Eiersatz für 1 Ei
    1 Päckchen Vanillezucker
    1 Esslöffel Pflanzenöl
    Mark 1/2 Vanilleschote
    1,5 Tassen Soja- oder Hafermilch

    Das ergab dann etwa 10-12 Pancakes, für zwei Personen absolut ausreichend!
    Wenn man statt Pancakes lieber richtige Pfannkuchen haben will (dazu passt zum Beispiel eine Pilzsoße oder eine Gemüsemischung), lässt man die Vanilleschote und den Vanillezucker weg und nimmt nur 1 TL Backpulver und dafür etwas mehr Öl.

    Heute mache ich übrigens zum ersten Mal Pest selbst! Bin gespannt was das wird! (:

    Ganz liebe Grüße,
    Anna

  3. Die Schleppleinenzeit – die haben wir mit unserer 3 – jährigen Hündin schon hinter uns (Begalemix). Unsere kleine (Settermix) ist gerade 9 Monate alt und legt jetzt richtig los. *seufz*

    Weiße Haare auf schwarzer Kleidung sind bei uns im Programm. Ohne Hundehaare geh ich nicht aus dem Haus! ;D

    Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß, eine tolle „Anfangszeit“ und dir eine Menge Geduld. 😉

    Liebe Grüße,
    Linda

    • Hallo Linda!

      danke für Deine Kommentare!
      Ihr hab mir eben Deine beiden Lieblinge angeschaut… Loulou und Amelie sind herzallerliebst! Amelie hat so Ohren wie Ella (;
      In die beiden hätte ich mich auch gleich verliebt und ich finde es super, dass Du Deine Hunde aus dem Ausland hast!
      Lernt Amelie denn von Loulou?
      Wir wollen irgendwann auch einen zweiten Hund! Erstmal haben wir aber mit Ella genug zu tun! Mit dem Dreck wird es jetzt auch ein bisschen besser, da es nicht mehr ganz so viel regnet… aber Hundehaare sind halt Standard! (;

      Viele liebe Grüße,
      Anna

      • Danke. 🙂 Ja, ich musste bei Ella auch direkt an Amelie denken, die beiden ähneln sich. 😀

        Amelie lernt schon von Loulou, positives, als auch negatives. ;D Loulou hat sich sehr gut gemacht, aber bei zu vielen oder fremden Menschen fällt sie nochmal in ihr „altes Muster“ zurück und pöbelt dann aus Angst.

        Ich finde aber auch, dass Loulou viel von Amelie gelernt hat. Sie ist offener im Umgang mit anderen Hunden geworden.

        Liebe Grüße,
        Linda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s