Vitamine ahoi!

6 Kommentare

greenjuice

Sonntag Abend alleine auf dem Sofa mit einem leckeren grünen Smoothie. Die Idee, einen Teil meiner Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme in Form von Säften zu mir zu nehmen, ist wirklich ein Gewinn für meine Gesundheit! Seit ein paar Tagen habe ich mein Smoothie-Rezept noch ein wenig angereichert – statt langweiligen Salatblättern verwende ich jetzt zusätzlich Grünkohl (und Gurke, nebenbei bemerkt). So ganz kann man sich dem Kale-Hype der veganen US-Blogs dann doch nicht entziehen. Und warum auch? Grünkohl scheint ja tatsächlich voller gesunder Nährstoffe zu stecken.

Außerdem habe ich in den letzten Tagen die ersten Rezepte aus Crazy Sexy Kitchen ausprobiert. Nachdem ich mich der Herausforderung Zucchinispaghetti kühn gestellt habe, war ich weiter neugierig. In den sechs Monaten, die ich jetzt schon vegan lebe, habe ich vermutlich mehr neue Lebensmittel probiert als in den sechs Jahren zuvor. Fast automatisch beginnt man, mit Ersatzprodukten zu experimentieren; statt der Sojamilch landet irgendwann auch mal die Mandelmilch im Einkaufskorb; nachdem man pfannenfertiges Veggie Gyros mehrfach gegessen hat, hat man irgendwann den ersten eigenmarinierten Seitan auf dem Teller. Für mich geht es momentan aber wieder zurück zu den Basics – zu einigen Lebensmitteln und Zutaten, die nicht speziell für Veggies hergestellt werden, die ich aber schon lange nicht mehr – oder noch nie – gegessen habe.
Donnerstag gab es deshalb Rosenkohl. Zuletzt gegessen? In meiner Kindheit. Und für wenig schmackhaft und viel zu bitter befunden. In Kris‘ Rezept Roasted Brussels Sprouts with Pistachios and Cipollini Onions wird das Gemüse mit dem zauberhaften Namen mit etwas Olivenöl, Kräutern und Pistazien im Ofen geröstet. Das Ergebnis war überzeugend. Das Rezept findet ihr übrigens bei Oprah.
Am Tag danach habe ich doch mal wieder Kohlenhydrate in Form von Weizenwraps (es gab leider keine Vollkornwraps) gegessen. Belegt haben wir die Wraps mit Cashew Frischkäse, getrockneten Tomaten, Champignons und frischem Rucola. Schmeckt nach einem aromatischen Sommerpicknick in der Toscana!
Das Rezept für den Cashewfrischkäse findet ihr auch in Crazy Sexy Kitchen und wie versprochen werde ich kommende Woche noch mal ausführlicher über beide Bücher schreiben!

2013-01-10 06.48.24
2013-01-11 06.42.09
2013-01-11 06.44.11
Und zum Abschluss noch ein Tipp: Über den VEBU-Newsletter wurde ich auf einen tollen Blog aufmerksam gemacht: Runvegan. Illith hat einen ziemlich coolen Post verfasst, der für den ein oder anderen Neuveganer ganz hilfreich sein könnte. Ich finde es immer ganz gut, ein paar Links parat zu haben, wenn sich Freunde oder Bekannte zum Thema Veganismus informieren wollten. Vegan in 11 Schritten ist schon mal eine ganz gute Informationsquelle, wenn man noch vor der Entscheidung steht, ob vegan oder nicht!

Außerdem wurde ich von der lieben Miss Viwi getaggt. Momentan finde ich nicht die Zeit, einen ganzen Post mit Hintergrundfakts über mich zu verfassen, ihre 11 Fragen werde ich aber auf jeden Fall in den kommenden Tagen in ihrer Kommentarfunktion beantworten. Wollt ihr auch beim Taggen mitmachen? Die elf Fragen findet ihr hier. Viel Spaß!

Advertisements

Autor: annagoesvegan

Anna. 23 Jahre. Psychologiestudentin. Seit acht Jahren Vegetarierin. Seit Juli 2012 vegan.

6 Kommentare zu “Vitamine ahoi!

  1. Hmm, die Wraps sehen lecker aus 🙂 Gibts bei uns kommende Woche aus – allerdings klassisch mexikanisch 😉

    Liebe Grüße,
    Federchen

    • Dankeschön! Die Wraps waren auch ziemlich lecker! Werden auf jeden Fall bald mal wieder gemacht, wenn ich irgendwo Vollkornwraps gefunden habe!

      • Gibt es denn Vollkornwraps? Berichte dann bitte, wenn du welche entdeckt hast 🙂
        Ich hab die Mail übrigens nicht vergessen, aber in der Uni ist grad so viel los, dass ich zum Antworten komme. Und ich will ja schon gewissenhaft auf deine Fragen antworten 😉

        Liebe Grüße

      • Ich meine, dass ich im Bioladen neulich welche gesehen habe… aber seitdem hab ich keine Zeit mehr gefunden, dort vorbeizugehen – mir geht es da gerade wie Dir, es steht einfach nur Uni, Uni, Uni an! /:
        Aber danke für Deine Email!!

  2. …danke für die Erwähnung…danke, dass du mitmachst, hat keinen Stress…
    …gerne kannst du einfach die Antworten in meine Kommentarfunktion schreiben…freu mich…

    vegan l♥ve&peace, miss viwi

  3. Hallo Anna, danke für deine Hinweis – hab dich in die Liste aufgenommen 🙂
    Liebe Grüße
    Carola

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s