Goodbye 2012.

3 Kommentare

Der vorletzte Tage des Jahres 2012. Ich sitze auf der Couch und nasche Wasabi-erdnüsse aus dem Asiamarkt und genieße die Sonne, die ins Zimmer fällt. Die Tage vor Silvester stimmen mich immer nachdenklich. Was erwartet mich 2013? Wie schließe ich 2012 ab? Welche besonderen Erlebnisse brachte das vergangene Jahr, was habe ich gelernt?
Am Donnerstag habe ich meine liebste Freundin Linda besucht und wir saßen in einem kuscheligen Café während es draußen regnete und haben unseren Soja Latte Macchiato getrunken und über die letzten zwölf Monate gesprochen. Im Dezember vor einem Jahr haben wir beide einen Brief an uns selbst verfasst und all unsere Wünsche und Hoffnungen für 2012 niedergeschrieben. Die Briefe hatten wir damals ausgetauscht und haben sie uns jetzt zurückgegeben und nach einem Jahr das erste Mal wiedergelesen. Ich hatte nicht viele Wünsche für 2012, dafür umso mehr Ziele und die Hoffnung, dass sich einige Beziehungen, die Ende 2011 ungeklärt waren, ordnen würden.
Ich muss zugeben, dass ich einen Großteil meiner Ziele nicht erreicht habe (da der Zielzustand nicht konkret genug formuliert war, ich nicht am Ball geblieben bin und mir zu viel auf einmal vorgenommen hatte). Ich war aber überrascht, wie sehr sich die Beziehungen zu meinen Mitmenschen innerhalb eines Jahres geändert haben. Manche Freundschaften haben sich verfestigt, andere gingen zu Ende.
Freitag morgen nach den langen Gesprächen mit Linda habe ich meinen Brief für das Jahr 2013 begonnen. Viele Dinge sind im letzten Jahr zu kurz gekommen, Lesen, Theater- und Konzertbesuche, meine Gesundheit, Besuche bei Freunden, die etwas weiter weg wohnen. Da Anfang 2013 hoffentlich endlich unsere vierbeinige Mitbewohnerin bei uns einzieht, werde ich mir meine freie Zeit noch besser einteilen müssen!
Im Rahmen meines Happiness Projects werde ich mich ab Januar erstmal auf meine Gesundheit konzentrieren, und ab dem 01.01. auf Alkohol und Zucker verzichten. Außerdem möchte ich versuchen, fünf Portionen Obst am Tag zu essen, weiterhin drei mal die Woche Sport zu machen und mehr Mineralwasser zu trinken. Hoffentlich bekomme ich so die nötige Energie für die anstehenden Prüfungen ab Februar…

Was sind eure Pläne und Ziele für 2013?

2012-12-26 22.19.00

Advertisements

Autor: annagoesvegan

Anna. 23 Jahre. Psychologiestudentin. Seit acht Jahren Vegetarierin. Seit Juli 2012 vegan.

3 Kommentare zu “Goodbye 2012.

  1. …ich wünsche dir einen wunderschönen Jahreswechsel viel Glück, Freude, Kraft, Mut und alles was du dir wünscht für das neue Jahr…
    …danke, dass du eine meiner Stammleserinnen bist und immer wieder Spuren hinterlässt in |:::VEGGIETORIA:::|.

    happy ~ new ~ vegan year, l♥ve&peace,
    miss viwi

    • …ach ja, und was ich mir für 2013 vornehme/wünsche?…
      …weniger Kohlenhydrate essen, mehr Sport machen, dass ich mich weiter ent-wickeln darf/kann, dass ich durch meine Erfahrungen, die Ent-wicklung anderer vielleicht ein bisschen unterstützen kann…

      Danke, dass du dich für einen möglichst tierleidfreien Lebensstil entschieden hast und somit Teil der Lösung geworden bist, anstatt Teil des Problems zu sein.

      …sein umarmt…

      • Danke für die Neujahrswünsche und natürlich dafür, dass Du regelmäßig meinen Blog liest und fleißig kommentierst!
        Liebste Grüße & einen guten Rutsch,
        Anna ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s