Viva Vegan Store

Hinterlasse einen Kommentar

Auf dem Saint-Laurent Boulevard 4148 in Montréal befindet sich der Viva (Granola) Vegan Store – wenn man ihn denn findet.
Wir hatten nur einen Vormittag in Montréal, um 13 Uhr mittags war Abfahrt am Hotel zurück Richtung Flughafen. Früh morgens stand ich also an der Rezeption im Hotel, um mich zu erkundigen, wie lange ich ungefähr zum St. Laurent Blvd brauche. Die nette Dame schüttelte nur den Kopf, verschwand im Hinterzimmer und kehrte mit Ausdrucken für U-Bahn-Verbindungen zurück. Auch unser Reiseleiter hatte mich schon gewarnt: Die Rue Saint-Laurent ist sehr sehr lang. Auf meinem Stadtplan war sie zwar eingezeichnet – allerdings nur bis Hausnummer 2000. Nach einem kurzen Besuch im Notre Dame in der Altstadt nahm ich den weiten Weg in Angriff. Der Boulevard führte mich durch Chinatown den Berg hinauf Richtung dem berühmten Mont Réal, nachdem die Stadt auch benannt ist. Bis zu Hausnummer 2500 brauchte ich über eine Stunde. Als ich um 11 Uhr endlich vor dem Laden stand, musste ich einmal mehr feststellen, dass die Kanadier gerne ausschlafen: Das Viva Vegan öffnet erst um 11.30 Uhr (dafür hat es bis 20 Uhr offen). Als um 11.45 Uhr noch niemand den Laden aufgeschlossen hatte, wurde ich nervös. Zehn vor zwölf durfte ich dann endlich durch die Tür ins vegane Wunderland treten und habe im Eilschritt noch einige vegane Souvenirs aus Kanada ergattert. Viel Zeit, um mit dem netten Besitzer zu plaudern, blieb allerdings nicht mehr. Interessant war aber, dass er mir erzählte, dass sie einige Produkte aus Deutschland bestellen, weil es die in Kanada und den USA gar nicht gibt!
Falls ich nochmal nach Montréal komme, werde ich mir auf jeden Fall mehr Zeit nehmen. Zur Mittagszeit gibt es nämlich im Viva Vegan an der Theke vegane Sandwiches und Cupcakes und die kleine vegane Bücherei mit Lese-ecke lädt zum Verweilen ein!

Übrigens: Solch tolle Einkäufe beflügeln: Für den Rückweg zum Hotel habe ich insgesamt nur eine Stunde gebraucht.


An der Cinnamon Raisin Swirl Peanut Butter konnte ich nicht vorbeigehen. Und getestet wurde sie zuhause auch gleich, eine wunderbare Mischung aus kräftigem Erdnussgeschmack mit einem Hauch Süße durch die Rosinen und natürlich ganz viel Zimt. Die Erdnussbutter hat nur sechs Zutaten und lässt sich sicherlich auch zuhause mal selbstmachen!

Sonst noch gekauft habe ich:
» ein T-shirt I’m vegan and I love you
» Lipbalm von Crazy Rumors in der Geschmacksrichtung Ginger Ale
» zwei Buttons Herbivore und There is no such thing as Humane Meat
» Sticker

Den Onlineshop findet ihr hier: http://www.vivaveganstore.ca/

Advertisements

Autor: annagoesvegan

Anna. 23 Jahre. Psychologiestudentin. Seit acht Jahren Vegetarierin. Seit Juli 2012 vegan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s