Vebu, Vegan is Love ❥ und Himbeermuffins

Hinterlasse einen Kommentar

Gestern kam mein Vebu-Päckchen mit 50 Ausgaben der Veggie Times, die ich bald eifrig verteilen werde!
Bestellen kann man Exemplare hier. Ich finde die Aktion des Vegetarierbunds Deutschland ziemlich klasse und habe mich daher auch entschieden, Vebu-Mitglied zu werden. Gesagt, getan. Ich habe alles online ausgefüllt und freue mich, bald per Post die Bestätigung meiner Mitgliedschaft zu bekommen!

Ebenfalls gestern angekommen ist mein lang ersehntes Bilderbuch von Ruby Roth. Auch wenn ich kein Kind mehr bin – die Zeichnungen, die ich von Ruby im Internet gesehen haben, begeisterten mich von Anfang an und das Buch ist schon seit längerer Zeit auf meiner Wunschliste.
Ich habe mir einige Zeit genommen, um mir jede einzelne Seite genauer anzusehen und finde das Buch einfach zauberhaft, nicht nur, um die vegane Lebensweise Kindern näher zu bringen. Es wird erklärt, warum wir keine tierischen Produkte essen, kein Leder, keinen Pelz, Daunen oder Federn tragen, warum wir auf Produkte, die an Tieren getestet wurden verzichten und keine Zoos, Aquarien, Zirkusse oder Tiershows besuchen. Der zweite Teil des Buches behandelt die Gründe, warum wir dies alles tun: Um unsere Tierfreunde zu schützen, weil es für unseren Körper gesund ist, weil der Konsum von Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten Ozeane und Regenwälder zerstört, die Umwelt verschmutzt und Menschen auf anderen Kontinenten Hunger leiden müssen.
Diese für Kinder sicher erschreckenden Informationen vermittelt Ruby mit einer unglaublichen Sanftheit, mit wunderschönen Zeichnungen und schonenden Texten.
Ich werde mir sicherlich bald auch ihr erstes Buch „That’s Why We Don’t Eat Animals“ bestellen. Mehr zu den Büchern von Ruby Roth findet ihr hier.

Da heute spontan eine Freundin vorbeikommt, habe ich noch ganz schnell Himbeermuffins gebacken mit allen Resten, die ich noch so zuhause hatte. So richtig schön geworden sind sie nicht, dafür aber superlecker!

Ab Freitag genieße ich erstmal für eine Woche die kanadische Sonne und die Städte an der Ostküste: Toronto, Quebec und Montreal. Auf Montreal freue ich mich besonders, da ich dort unbedingt ins Viva Vegan möchte! Ansonsten bin ich sehr gespannt, wie meine erste Reise als Veganerin wird. Wir haben eine Rundreise gebucht, d.h. es gibt gemeinsame Abendessen in den Hotels oder ausgesuchten Restaurants, alle Mahlzeiten sind inklusive. Ich hoffe sehr, dass sich auf jeder Speisekarte eine vegane Alternative findet. Wenn nicht, ernähre ich mich eine Woche lang von Salat und Mr. Toms!
Euch eine gute Zeit & bis Ende August!

Advertisements

Autor: annagoesvegan

Anna. 23 Jahre. Psychologiestudentin. Seit acht Jahren Vegetarierin. Seit Juli 2012 vegan.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s